YUKI OKUMURA - MONIKA STRICKER

Dialogausstellung

Yuki Okumura - Monika Stricker
Mit freundicher Unterstützung durch
Eröffnung am Freitag, 6. Februar 2015 um 19 Uhr
Zur Eröffnung spricht Prof. Suchan Kinoshita, Kunstakademie Münster


„Jede halbe Stunde dieses Lebens wird von fünf Minuten der Welt unterbrochen. Eine Standardabweichung (Las Vegas), Störfelder am Fahrzeug (Toyota Highlander), eine tägliche Abweichung (Double Negative). Die Standardabweichung LAS VEGAS kreist, wendet, dreht, stolpert und streckt sich in schwindeliger Choreographie und versucht dabei, ihre eigenen Nachrichten zu entziffern: Fingerfertigkeit, Halbwahrheiten, Entfremdung, vorsätzliche Aktivitäten. Kim Kardashian feiert ihren 33. Geburtstag im Tao in Las Vegas.“

Mit diesen Worten skizzieren Yuki Okumura und Monika Stricker ihre gemeinsam entwickelte Ausstellungsidee. Die beiden 1978 geborenen Künstler waren im Jahr 2013 Stipendiaten des Residenzprogramms am WIELS Contemporary Art Centre in Brüssel und stehen seither in regem Austausch miteinander.

Der Künstler und Übersetzer Yuki Okumura stammt aus der japanischen Präfektur Aomori und hat in Tokyo und Brisbane Kunst studiert, die Künstlerin Monika Stricker ist Absolventin der Kunstakademie Düsseldorf und war Meisterschülerin bei Prof. Rita McBride.