Kyoto / Keramik - Schönheit im Alltag

Schönheit im Alltag - Töpferkunst aus Kyoto
Keramikproduktion im Gebiet von Kyoto ist bereits für das Ende des 5. Jahrhunderts dokumentiert.

Die heute in Kyoto traditionellem Keramikdistrikt Gojô-zaka angesiedelt sind, folgen mit ihrer qualitativ hochwertigen Keramik – Gegenstände des täglichen Gebrauchs, Teekeramik, Dosen und Brenner für Räucherwaren, Gefäße für Ikebana – noch immer der Tradition, mehr als 90 % sind handgefertigt. Dem Erscheinungsbild der Kyô-yaki gemäß sind auch die Herstellungsmethoden ausgesprochen vielfältig, folgen aber der gängigen Herstellungspraxis. Bewährte Formen und Dekore der letzten 400 Jahre werden gepflegt und weiterentwickelt.
(Zitiert aus: „Wege zur japanischen Keramik“ von Anneliese Crueger / Wulf Crueger, 2. Aktualisierte und erweiterte Auflage, Verlag Ernst Wamuth, Tübigen Berlin 355 S., 2012, ISBN 978 3 8030 3359 8)

Genauere Informationen können dem hier als PDF für Sie hinterlegten Flyer entnommen werden.


Veranstaltungsort

Handwerkskammer zu Köln
Heumarkt 12
50667 köln

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag von 13.00 bis 20.00 Uhr
Samstag u. Sonntag von 11.00 bis 20.00 Uhr

Veranstalter
清水焼の郷 // Kiyomizuyaki no SATO
清水焼団地協同組合 // Kiyomizuyaki Genossenschaft Kyoto
und die Handwerkskammer zu Köln

In Zusammenarbeit mit
ケルン独日協会 // Deutsch-Japanische Gesellschaft e.V. Köln