SHIGARAMI

MUSIKALISCHE VERFLECHTUNGEN ZWEIER KULTUREN (ITALIEN - JAPAN)

Ausführende
Ensemble "elastiko - spazio sonoro contemporaneo"
Monica Benvenuti, Sopran
Arcadio Baracchi, Flöte
Emanuele Pacifici, Violine
HINOHARA Hidehiko, Klavier

Im "Labyrinth der Musik von heute" ist das expressive Potential mehr als früher zwangsläufig abhängig von der individuellen Sensibilität der Interpreten. Während sich in Solomusik dieses Potential frei entfalten kann, ist es für Ensemblemusik von zentraler Bedeutung, dass jedes Mitglied, über die notwendige technischen Fähigkeiten hinaus, eine gewisse "Elastizität" besitzt, die es ihm erlaubt, seine eigene Identität ohne Konfusion mit der der anderen Ensemblemitglieder zu verschmelzen. Nur so entsteht ein reicher expressiver Raum, in dem das Wesen der Musik aus der Interaktion der verschiedenen Musiker zur Geltung kommen kann.

"elastiko" ist ein Ensemble, das sich aus dem Bestreben gebildet hat, diesen Raum zu finden und dabei auch den Zuhörer mit einzubeziehen. Seine Mitglieder, die auch "elastisch" in dem Sinne sind, dass sie sich immer wieder neuen Formationen anzupassen vermögen, legen besonderen Wert auf den Einbezug auch der menschlichen Stimme. Aufgrund der engen Beziehung der Stimme zum Körper, der alle Empfindungen enthält, besitzt sie in besonderer Weise eine angeborene expressive "Elastizität", um die sich auch die Musikinstrumente unablässig bemühen.

Das von dem japanischen Komponisten und Pianisten HINOHARA Hidehiko koordiniert. Ensemble besteht aus einer Gruppe von italienischen Musikern, die sich gleichermaßen durch große musikalische Erfahrungen im Solo- und Ensemblespiel wie auch durch ihr leidenschaftliches Engagement für das zeitgenössische Musikrepertoire auszeichen.
Das Programm des heutigen Konzerts stellt repräsentative musikalische Werke italienischer und japanischer Komponisten gegenüber.
HINOHARA Hidehiko

Programm

TAKEMITSU Tôru: From far beyond Chrysanthemums and November fog (1983)
Sylvano Bussotti aus: "QUASI LA FANTASIA - libro primo"
 - Sfera (1994)
 - Tragica Sorte (1994)
Hans-Jürgen Gerung (Neues Werk, 2003) (UA)
HINOHARA Hidehiko Commos -una scena da "Antigone" (1997)
Luigi Dallapiccola: Rencesvals (1946)
 - tre frammenti dalla "Chanson de Roland"
HOSOKAWA Toshio: Nacht Klänge (1994)
Bruno Maderna: Honeyrêves (1961)
HACHIMURA Yoshio: Shigarami (1959)

Veranstalter
Japanisches Kulturinstitut in Kooperation mit dem Italienischen Kulturinstitut

Das Konzert findet im Saal des Japanischen Kulturinstituts statt und beginnt um 20 Uhr.

Zuvor geben die Musiker im Saal des Italienischen Kulturinstituts (Universitätsstr. 81) eine Einführung in das Programm (in ital. Sprache mit deutscher Übersetzung). Beginn: 18.30 Uhr.